The path of the righteous man is beset on all sides by the iniquities of the selfish and the tyranny of evil men. Blessed is he who, in the name of charity and good will, shepherds the weak through the valley of darkness, for he is truly his brother’s keeper and the finder of lost children. And I will strike down upon thee with great vengeance and furious anger those who would attempt to poison and destroy My brothers. And you will know My name is the Lord when I lay My vengeance upon thee.

Start der Kunstnacht 2019

Die Künstlerin Ines Fiegert eröffnet mit ihrer interaktiven Performance gemeinsam mit Besucher*innen die Kunstnacht_Fotograf Peter Schmidt

Begrüßung

Die Kreuzlinger Stadträtin Dorena Raggenbass begrüßt die Anwesenden (li. im Hintergrund der Konstanzer Bürgermeister Karl Langensteiner-Schönborn)_Fotograf Peter Schmidt

Klangweg

Live-Performance »Klangweg« im Kunstverein Konstanz mit Antonio Zecca (malerische Performance), Musik von Isabell Marquardt (Gesang) und Roland Kohle (Gitarre)_Fotograf Peter Schmidt

Talking Trees

Die Licht-Ton-Installation »Talking Trees« von Teresa Renn und Jan Behnstedt-Renn auf der Unteren Laube_Fotograf Peter Schmidt

Leuchtend-gelbe Luftballons

Leuchtend-gelbe Luftballons wiesen den Weg durch die Kunstnacht _ Fotograf Thomas Meier

rapid links

Die Kuratorin der Lauben-Kunst, Helga Sandl (li.) zusammen mit einer Kunstnacht-Besucherin vor der Installation »rapid links« von Ines Fiegert – Fotograf Thomas Meier

Kunstnacht-Banner

Weithin sichtbar – das Kunstnacht-Banner vor dem Kulturzentrum am Münster – Fotograf Thomas Meier

baskerville

Jeremias Heppeler und sein Projekt »baskerville« im Zebra-Kino – Fotograf Peter Schmidt

Kameras

Kunst in der Tiefgarage: Die Intervention »Kameras« von Reto Müller als Teil des Boulev’art in Kreuzlingen_Fotograf Thomas Meier

…hier geht’s zur Kunst…

Fotograf Thomas Meier

Gelingende Länder- und Kulturgrenzen überschreitende Zusammenarbeit stellt das Fundament der Kunstnacht Konstanz Kreuzlingen dar und macht sie zu etwas ganz Besonderem. Die reibungslose Zusammenarbeit, das Engagement aller Beteiligten und das über Grenzen gehende Kunst- und Kulturinteresse sind Garanten für eine bunte, vielfältige, inspirierende und aufregende Nacht. Nach der offiziellen Eröffnung um 18 Uhr am Kreuzlinger Tor (Hauptzoll) öffnen ab 19 Uhr zahlreiche Institutionen und Galerien einen Abend lang ihre Türen. Geboten wird ein breites Spektrum an Vernissagen, Performances, Künstlergesprächen, Klang und vielem mehr. 
Der Stadtraum wird zum künstlerischen Reflexionsraum, zum Raum für Begegnungen und kritische Auseinandersetzungen, der Grenzen im wörtlichen und im übertragenen Sinne hinter sich lässt.
 
Ein Shuttlebus verbindet die einzelnen Orte und ermöglicht so den Besucherinnen und Besuchern der Kunstnacht, zwischen 18 und 24 Uhr möglichst viele verschiedene Orte und Werke zu erleben.

SLAX – Kunst in der Isolation

[et_pb_portfolio_acme fullwidth=”off” posts_number=”20″ abmp_select_preset=”1″ show_categories=”off” show_pagination=”off” admin_label=”Galerien Übersicht” _builder_version=”3.19.14″ title_font_size_tablet=”51″ title_line_height_tablet=”2″ caption_font_size_tablet=”51″ caption_line_height_tablet=”2″ _i=”1″ _address=”2.0.0.1″ /]